Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Viral Marketing Buch.

Viral Marketing zum Anhören.

Unsere Viral Marketing Audiofiles sind da: drei interessante Hörproben aus dem Viral Marketing Buch von Sascha Langner, gelesen von Christian Hoening.

Die kleinen Audiotrailer eignen sich prima zum Anhören, das Buch kennenlernen, mal gucken was Viral Marketing überhaupt ist, Herunterladen, auf den iPod ziehen, und natürlich vor Allem zum Weiterempfehlen an Kollegen, Freunde und Bekannte.

Wir wollen mit diesen Hörproben untersuchen, wie gut sich Audiotrailer für Bücher viral verbreiten. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Ihr Eure Kollegen, Freunde und Bekannte auf diese Audiotrailer hinweist, ihnen die Files weiterschickt und sie auch nach ihrer Meinung fragt.

1. Grundlagen: Wie entsteht Mundpropaganda?

2. Was ist Viral Marketing?

3. Drei Praxisbeispiele für Viral Marketing.

Vielen Dank an: Christian Hoening (Sprecher), Markus von H2OMEDIA Studios für Aufnahmen, Mix und Musik, Frank von Dialog-Solutions für das Tracking der Downloadfiles und Rob von trnd für die Organisation.
 

Und nun interessiert uns natürlich vor Allem: Wie findet Ihr die Hörproben? Wie findet Ihr Audiotrailer für Bücher generell? Wir freuen uns auf Feedback!

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

20.11.06 - 16:13 Uhr
von Teddykrieger

Das ist für mich natürlich in doppelter Hinsicht äußerst interessant. Zum Einen beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Podcasting und somit auch mit solchen Trailern und Teasern. Zum anderen ist das Thema virales Marketing beruflich interessant.

Audiotrailer sind grundsätzlich eine gute Möglichkeit auf interessante Bücher, nicht nur Fachliteratur, hinzuweisen. Der Marketingeffekt könnte ungleich größer als bei einer herkömmlichen platzierten Anzeige sein.
In diesem Fall waren mir die Trailer jedoch zu lang. Wer sich nur einen ersten Einblick in das angebotene Produkt verschaffen will, wird kaum mehrere Minuten hören wollen. Auch hier liegt in der Kürzte die Würze. Die Trailer waren technisch einwandfrei produziert, hätten jedoch aufgelockerter sein können. das Hörverhalten entspricht indessen weitesgehend dem Leseverhalten im Internet, wo kurze und knappe Erstinformationen gefragt sind.

23.11.06 - 15:23 Uhr
von XLR8

Praktisch! Ich will später eine Firma aufmachen, und da muss man sowas wissen und nutzen´.

23.11.06 - 17:48 Uhr
von SaschaLangner

Hi Teddykrieger,

sehr guter Hinweise mit der Länge. Das mag durchaus stimmen. Zum Glück: Kürzen kann man ja immer. “Länger machen” weniger :-) Wo siehst Du denn genau Kürzungspotenzial? Irgendwas, was überflüssig ist? Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen!

23.11.06 - 18:39 Uhr
von netei

Guter Sprecher :) ich finds generell schade, dass so ein Buch in Deutschland so spät rauskommt. In Amerika und Japan werden diese Massnahmen schon seit seit Ewigkeiten executed. Für Branchenerfahrene nichts weiter als ein weiterer Band mit paar anderen Beispielen… Lürzers Archiv is besser und bunter :) oder “Social Animal”: Ein Grundkursbuch für Sozial Psychologie Studenten :) Sorry wegen der harten Kritik, is aber leider nichts neues. Trotzdem, ich wünsche dir Sascha Langer und ganz Deutschland, dass hier zu Lande mehr diese Techniken mehr und mehr zu Nutzen kommen. VIRAL ist und bleibt das stärkste Impulse und Psychotool als Fundament jedes 360° Plots.

23.11.06 - 18:41 Uhr
von netei

POWER TO THE PEOPLE… (war aber auch schon immer so :))

23.11.06 - 20:04 Uhr
von Bronco

@netei: ???

Ansonsten: Hört, hört…

23.11.06 - 20:43 Uhr
von 123farbenfroh

Nicht zu lang und nicht zu langweilig… Gute Mischung um Thema und Stil vorzustellen. Wenn man wirklich interessiert ist, hört man gerne die Zeit zu.

Vielleicht wäre zusätzlich ein allg. Teaser sinnvoll, der die Thematik mit Esprit und Würze den schnellen Webusern schmckhaft macht.

Viel Erfolg, dass sich viele infizieren :)

23.11.06 - 21:01 Uhr
von StPersiel

Mir ist der Sprecher ein bisschen zu langsam… Aber vielleicht muss das ja so sein bei Hörbüchern. Hab diesbezüglich leider keine Erfahrungen.

24.11.06 - 17:34 Uhr
von elpablo

Ich finde das Anbieten von Hörproben zu Büchern sehr interessant und positiv. Oft muss man leider sehr lange Texte und Rezensionen lesen, bis man sich einen Überblick verschafft hat. Leider werden vor allem bei der Arbeit am Bildschirm die Augen recht schnell Müde, so dass diese Form für mich persönlich eine gute Möglichkeit ist, mal reinzuschnuppern. So lade ich die Datei auf meinen MP3 Player und höre mir dass dann in einer ruhigen Minute an. Vorteil: Ich bin wesentlich konzentrierter und nehme den Inhalt besser auf. So ist zumindest meine Meinung.

24.11.06 - 19:45 Uhr
von Tia66

Ich finde super, dass Beispiele aufgeführt werden, wo viral marketing mit erfolg angewendet wurde. So wird einem das Thema etwas näher gebracht.
Allgemein finde ich es auch sehr gut, dass solche Hörproben für Bücher angeboten werden. Wenn einen das Thema interessiert, bekommt man Lust auf mehr und begiebt sich sogar vielleicht gleich schon auf die Suche nach einem Exemplar!:)

24.11.06 - 21:46 Uhr
von chrkolb

Die drei Beispiele geben einen guten Eindruck davon, was im Buch präsentierert wird. Ich habe sie an mehrere Kollegen und Leute, die ich noch aus der Uni kenne, verschickt, damit sie sich selbst ein Bild machen können, was dieses Viral-Marketing ist, von dem ich ihnen erzählt habe. Ich finde der Sprecher klingt ein wenig nach Schulfernsehen, vielleicht geht es gerade bei dem Thema etwas flotter. Hörbücher und Audiotrailer kann ich immer dann gut brauchen, wenn ich weite Strecken mit dem Auto oder der Bahn fahre. Im Büro oder zu Hause reizen diese mich weniger als ein gedrucktes Buch. Gerade spannende Themen wie dieses sollte es auf jeden Fall als Hörbuch geben.

25.11.06 - 20:28 Uhr
von RUDLEX

Die drei Beispiele zeigen nicht nur die gute Produktionsqualität, sie machen darüber hinaus Lust auf mehr.
Als Kleinunternehmer bin ich viel mit dem Auto unterwegs. Solche Themen sind bestens für solche Autofahrten geeingnet.
Da und eigentlich nur da habe ich die Zeit und Muse sie anzuhören.
Gerne dürfte es noch weitere geben, die auch andere Marketingbereiche oder Vertriebsthemen ansprechen.

28.11.06 - 14:06 Uhr
von g0shack

Es gibt da ein relativ interessantes Buch von Malcolm Gladwell namens (wer hätte das gedacht?) “Viral Marketing”. Relativ, weil auf Dauer doch etwas eintönig, aber er schildert gute Beispiele und Geschichten.
Viel Spass…

[…] Wenn man einen ersten Überblick über das Thema Viralmarketing bekommen möchte, empfiehlt sich Sascha Langners Viralmarketingbuch. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Der Theoriepart definiert das Thema, beschreibt die Kernelemente des Viralmarketing und erklärt die Ausführung und Erfolgsmessung einer viralen Kampagne. Im praktischen Teil gibt es 14 Fallstudien, in denen das reale Kampagnen analysiert werden. Das Buch ist verständlich und ansprechend geschrieben und die Fallstudien geben einen guten Überblick über bisherige Kampagnen. So wird auch deutlich, dass Viral Marketing sehr viel mehr ist als nur lustige Filmchen hin und her schicken. Zum Buch gibt es nun Audiofiles. Wer also zu faul zum lesen ist, kann sich vorlesen lassen. […]

04.12.06 - 17:49 Uhr
von blogman

Wow, das ist mal sehr verständlich “geschrieben”!
Kompliment an den Sprecher! Ich finde die Idee sehr interessant, so kann man die langen Autofahrten sinnvoll nutzen. Die anschaulichen Beispiele verdeutlichen die Ideen und die Anwendungsmöglichkeiten sehr gut.
Die Ausschnitte machen auf jeden Fall Lust auf mehr. Sehr sinnvoll fände ich dieses tool auch für Anbieter wie amazon etc. um den Käufer einen Einblick ins Buch zu geben. So erkennt man recht schnell, ob einem der Schreibstil liegt, etc.

05.12.06 - 9:13 Uhr
Trackback von Buenalog » Blog Archiv » Viral Marketing

[…] Wer mehr über Viral Marketing wissen und hören will, wird hier fündig: 1. Grundlagen: Wie entsteht Mundpropaganda? 2. Was ist Viral Marketing? 3. Drei Praxisbeispiele für Viral Marketing. […]

08.12.06 - 19:19 Uhr
von beached

Audiotrailer für Bücher finde ich grundsätzlich interessant. Ich kaufe häufig Bücher online. Da kann es schon hilfreich sein, einen kurzen Einblick zu erhalten. Allerdings sind mir die Trailer für das Viral-Marketing-Buch zu lang und könnten mehr Spannung und damit Kaufreize aufbauen, indem sie zwar von Erfolgen berichten, nicht aber die dahinter stehende Idee erläutern.

Was ich nicht verstehe: Weshalb werden die 3 Files zum Download (8,8 MB!!!) angeboten, damit man sie dann handish an Bekannte weiterleiten muss? Viralmarketingkompatibler wäre es, an der Stelle des grauen Kästchens ein Mailformular mit einem Text á la “Hallo XY, hör Dir mal diese Files (Links) zum Thema Viralmarketing an … usw. … Viele Grüße, XX” und einem Eingabefenster für mehrere Email-Adressen mit dazugehörigen Namen einzusetzen. Dazu müssten die Files dann eben auf einem frei zugänglichen Server bereitgestellt werden.
Je stärker man den viralen Prozess vereinfacht, desto besser kann sich der “Virus” auch verbreiten.

[…] Drei Praxisbeispiele für Viral Marketing  […]

16.12.06 - 1:53 Uhr
von inging

Interessant, doch mir fehlt der Pep, ein wenig kürzer und ein wenig spritziger, dann hört man noch besser zu

22.12.06 - 12:14 Uhr
von margaritka

Habe ein bißchen rein gehört, ist sehr informativ, ohne Marketing und vor allem ohne gutes Selbsmarketing geht heute glaube ich gar nichts.

22.01.07 - 2:18 Uhr
von Mastermind1984

Ein wenig vermisse ich in der Stimme ein wenig euphorie man sollte dem Leser abnehmen das er voll hinter der Sache steht und es einfach spannender vorliest. Gerade die Realbeispiele von DSF Werbung etc. könnten viel lebhafter gesprochen sein. Die Werbung hat es vorgemacht. Gerade ein Buch das sich mit diesem Thema befasst sollte etwas bahnbrechendes gerade auf dem Hörbuchsegment, was zur Zeit einen enormen Hype erlebt hervorbringen. Das Buch wirkt für mich ein wenig wie die aneinanderreihung von Fakten und bringt für mich nichts wirklich bahnbrechendes mit sich wobei mich das Thema wirklich enorm anspricht